pH KONTROLLMESSUNGEN

Die Qualität der Heizkesselreinigung und Konservierung ist messbar. Am einfachsten geschieht die Kontrolle mit einem Indikationsstäbchen. Messungen sind an trockenen Stellen vorzunehmen. Die Messstelle ist mit reinem Wasser anzunetzen. Das pH-Indikationsstäbchen ist auf die feuchte Stelle zu legen. An der Verfärbung der Farbskala auf dem Stäbchen kann der pH -Wert festgestellt werden.

Eine neutrale Oberfläche, d.h. pH-Wert 6-7 gilt als ideal.

 

Bei Ölfeuerungsanlagen ist die Reinigungslösung auf den pH-Wert 12 einzustellen.

Bei Gasfeuerungsanlangen darf die Reinigungslösung den pH-Wert 11 nicht überschreiten.

 

Ein richtig behandelter Heizkessel schwitzt während der Stillstandszeit nie.

Solange die Heizflächen mit dem Schutzfilm einer SPRAYTHERM-Lösung versehen sind, wird auch der Rostanfall unterbunden.

Die Resistenz von Anlageteile aus Guss, Stahl oder Aluminium muss gewährleistet bleiben.

 

nach oben

 

          SPRAYTHERM®                       

                                                                     Heizkesselreiniger